Gelungene Generalprobe

8:0-Erfolg gegen Jahn Delmenhorst
Erzielte drei Treffer im letzten Test gegen Delmenhorst: Reena Wichmann (Foto: Haß).
Frauen
Sonntag, 04.08.2019 / 18:04 Uhr

Von Marcel Kuhnt

Mit einem deutlichen 8:0-Erfolg (4:0) beendet die 1.Frauenmannschaft des SV Werder Bremen die Testspielphase. Beim TV Jahn Delmenhorst trafen Reena Wichmann (23./29./81.), Giovanna Hoffmann (35.), Selina Cerci (45.), Katharina Schiechtl (62.), Cindy König (67.) und Alicia Kersten (85.). WERDER.DE fasst das Spiel zusammen:

Vom Trainingslager in Nordholz ging es direkt nach Delmenhorst, wo der letzte Test vor dem Liga-Auftakt am kommenden Wochenende stattfand. Zu Beginn waren den Grün-Weißen die schweren Beine anzumerken. Daher musste auch ein Fernschuss von Reena Wichmann herhalten, damit die Jahn-Abwehr, die insgesamt sehr tief stand, bezwungen werden konnte (23.).

Kluge: "es war ein vernünftiger letzter Test"

Traf in Hälfte eins: Giovanna Hoffmann (Foto: Haß).

Im Anschluss kombinierte sich der SVW immer wieder in gefährliche Abschlussaktion. Erneut Wichmann (29.) sowie Giovanna Hoffmann (35.) und Selina Cerci (45.) schraubten das Ergebnis bis zur Pause auf 4:0.

Auch nach dem Wechsel war die Kluge-Elf die klar spielbestimmende Mannschaft. Katharina Schiechtl (62.) die eingewechselten Cindy König (67.) und Alicia Kersten (85.) sowie Reena Wichmann (81.), die mit ihrem Dreierpack torgefährlichste Spielerin an diesem Nachmittag war, setzten den Schlusspunkt.

„Die Tage im Trainingslager waren extrem anstrengend. Das hat man auch im Spiel heute der Mannschaft angemerkt. Dadurch, dass der Jahn tief stand, mussten wir Lösungen suchen. Das ist uns je länger es dauerte auch gut gelungen. Letztlich hätte das Ergebnis höher ausfallen können, wenn wir unsere Eins-gegen-Eins-Situationen besser genutzt hätten. Dennoch war es ein vernünftiger letzter Test vor dem Saisonstart“, sagt Trainer Alexander Kluge. Am Samstag, 10.08.2019, eröffnet der SV Werder um 14 Uhr beim 1.FC Saarbrücken die Saison in der 2. Frauen-Bundesliga.

Stenogramm

Werder Bremen: Pauels (46. Borbe) – Wensing, Scholz, Ulbrich (65. Müller), Tóth (65. Hamidovic) – Schiechtl (65. Kersten), Hausicke (55. Walter), Wichmann, Hoffmann (65. Kofler) – Cerci (65. Gieseke), Volkmer (55. König)  

Tore: 1:0 Wichmann (23.), 2:0 Wichmann (29.), 3:0 Hoffmann (35.), 4:0 Cerci (45.), 5:0 Schichtl (62.), 6:0 König (67.), 7:0 Wichmann (81.), 8:0 Kersten (85.)

 

 

Mehr News zu den Werder-Frauen: