Rashica verpasst EM vorerst: Tschechien siegt gegen den Kosovo

Milot Rashica und der Kosovo haben die EM-Qualifikation verpasst (Foto: nordphoto).
Profis
Donnerstag, 14.11.2019 / 22:36 Uhr

Von Yannik Cischinsky

Der große Traum ist ausgeträumt - zumindest für einen Werderaner. Das vorentscheidende Duell zwischen den beiden grün-weißen Teamkollegen Milot Rashica und Jiri Pavlenka brachte einen knappen Sieger hervor. In der EM-Qualifikation gewann Tschechien am Donnerstagabend durch späte Treffer mit 2:1 (0:0) – und sicherte sich damit die Qualifikation zur Endrunde im Sommer 2020. Der Kosovo ist dagegen raus.

Milot Rashica spielte bei dem bis zur letzten Minute spannenden Spiel im tschechischen Pilsen durch, Jiri Pavlenka kam nicht zum Einsatz. Pavlenkas Tschechen (15 Punkte) liegen in Gruppe A damit uneinholbar vor dem Kosovo (11 Punkte) auf Rang zwei. Selbst ein Sensationssieg gegen Spitzenreiter England reicht dem Kosovo nun nicht mehr für die Qualifikation zur Europameisterschaft.

Eine Hintertür gibt es für den Kosovo dennoch. Als Sieger ihrer Nations League-Gruppe könnte sich die noch junge Fußballnation im März 2020 in den neuen "Nations League Playoffs" einen der letzten vier begehrten Plätze zur Endrunde, die dann drei Monate später in ganz Europa ausgespielt wird, sichern.

 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis:

Profis

bayern

14.12.2019