Sahin hospitiert bei Werders U17

"Ich bin da, um zu lernen"
Nuri Sahin hospitiert aktuell im WERDER Leistungszentrum bei der U17 (Foto: WERDER.DE).
Profis
Mittwoch, 20.11.2019 / 16:31 Uhr

Von Marcel Kuhnt

Nach dem Training ist vor dem Training. Zumindest für Nuri Sahin. Denn Werders Mittelfeldspieler hospitiert seit kurzem bei der U17 der Grün-Weißen im WERDER Leistungszentrum. „Die Sache hat bereits begonnen. Es war eine gemeinsame Entscheidung von den Trainern und mir, dass ich die Abläufe im Leistungszentrum kennenlerne. Ich versuche zwei bis dreimal im Monat dabei zu sein und bin sehr dankbar, dass ich diese Einblicke bekomme“, sagte Nuri Sahin in der Mixed Zone am Mittwoch (jetzt anschauen).

Der Stratege und Taktgeber im Werder-Mittelfeld nutzt die Trainingseinheiten beim Team von Coach Christian Brand, um sich selbst fortzubilden. „Ich bin da, um zu lernen, nicht um Trainer zu sein." Mit Christian Brand treffe er dabei auf einen "coolen Typen, der in sich noch den ‚Fußballer‘ trägt“, so Sahin, dessen eigene Zeit im Leistungszentrum bereits lange zurückliegt.

Seit seinem Profi-Debüt als 16-Jähriger im August 2005 ist viel passiert. Gerade wenn der heute 31-Jährige die Verhältnisse zwischen heutigen und damaligen Voraussetzungen im Nachwuchsfußball vergleicht: „Es ist ein Riesenunterschied. Zu meiner Zeit gab es keine Chips fürs Training, keine Headsets. Ich habe noch auf Asche trainiert. Und das obwohl ich bei Borussia Dortmund war. Das war eine ganz andere Zeit.“

 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis: