Vogt fällt mit Einriss am Sehenansatz aus

Bartels mit Adduktorenproblemen
Kevin Vogt wird Werder vorerst fehlen (Foto: nordphoto).
Profis
Sonntag, 16.02.2020 / 13:14 Uhr

Kevin Vogt wird dem SV Werder Bremen in den beiden kommenden Bundesligaspielen gegen Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt nicht zur Verfügung stehen. Der 28-jährige Abwehrspieler zog sich einen Einriss am Sehnenansatz der Beugemuskulatur des hinteren Oberschenkels am Knie zu. Dies ergab eine MRT-Untersuchung am Sonntagvormittag.

„Das Knie ist zum Glück stabil, im MRT ist kein Schaden am Bandapparat zu erkennen. Aber es ist eine sehr schmerzhafte Verletzung. Das Knie muss sich jetzt beruhigen. Wir gehen von keiner monatelangen Verletzung aus, aber gegen Dortmund und Frankfurt wird er auf jeden Fall nicht dabei sein“, erklärt Werders Cheftrainer Florian Kohfeldt.
 
Auch Fin Bartels wird gegen den BVB und gegen Frankfurt nicht dabei sein. Der 33-Jährige, der bereits am Freitag aus dem Kurztrainingslager zurück nach Bremen reiste, fällt mit Adduktorenproblemen aus.

 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis: