„Kopf spielt sicherlich eine Rolle“

Werder reist zum HC Rödertal
Lena Thomas ist gegen den HC Rödertal zurück im Kader (Foto: Hansepixx)
2. Handball-Bundesliga
Freitag, 06.12.2019 / 12:45 Uhr

von Denis Geger

Die Handballerinnen des SV Werder brauchen Punkte im Kampf um den Klassenerhalt, die nächste Chance bietet sich am Samstag, 07.12.2019 ab 17.30 Uhr beim HC Rödertal.

Mit Punkten hat es am letzten Wochenende nicht geklappt, 24:31 unterlag man dem TVB Wuppertal in eigener Halle. Was auf den ersten Blick nach einer deutlichen Niederlage ausschaut, hatte jedoch viele positive Punkte für Werder-Trainer Dominic Buttig: „Wir standen vor allem in der Anfangsphase in der Abwehr sehr gut. Im Angriff hatten wir aber insgesamt zu viele Fehlwürfe.“ Am Ende waren es 30 Fehlwürfe, die der Werder-Coach gezählt hat und 16 davon gehen direkt auf die gegnerische Torhüterin ohne das die sich zum Ball bewegen muss. „Wir erarbeiten uns gute Chancen, aber habe diese dann leichtfertig vergeben, der Kopf spielt da sicherlich auch eine Rolle“, so Buttig.

Die Devise bei den „Rödertalbienen“ lautet also Chancen nutzen und hinten sicher stehen. Dabei helfen soll auch wieder Lena Thomas, die gegen Wuppertal durch einen Virusinfekt ausgefallen war. „Lena ist ein wichtiger Faktor für uns, sie ist unsere beste Abwehrspielerin“, lobt Buttig seine Abwehrchefin. Doch in dieser Saison kam Thomas noch nicht wie gehofft zum Zug, erst stoppte sie eine Fußverletzung, dann der Virusinfekt. Nun ist sie aber wieder mit an Bord. Ebenfalls nah dran am Team ist Neuzugang Laura Sposato, hier hofft Buttig, dass der Neuzugang bald zum ersten Spiel kommt: „Sie ist wieder voll drin im Mannschaftstraining und in der kommenden Woche gibt es den nächsten Belastungstest.“ Eigentlich gute Nachrichten für die Verantwortlichen bei den Grün-Weißen doch es ist Erkältungszeit. „Wenn eine Spielerin zurückkehrt, ist aktuell eine andere krank, leider wird der Kader momentan nicht größer“, so Buttig.

Trotz alledem sieht Buttig sein Team beim HCR nicht chancenlos: „Wir wollen natürlich versuchen beim HC Rödertal die Punkte mitzunehmen. Rödertal ist eine eingespielte Mannschaft, die mit Ivanauskaite über eine herausragende Rückraumspielerin verfügt. Rödertal hat sich aber gut entwickelt und ist nicht mehr so von Ivanauskaite abhängig wie im letzten Jahr, das macht den HCR noch gefährlicher.“ Es wird also keine leichte Aufgabe für die Bremerinnen beim Gastspiel in Sachsen, doch es ist egal wie der Gegner heißt, es müssen Punkte auf das Konto des SV Werder.

 

ABTEILUNG HANDBALL

Martin Lange
Vorsitzender
SV Werder Bremen GmbH & Co. KG aA
Abteilung Handball
Franz-Böhmert-Straße 1c
28205 Bremen

Hauptsponsor Handball

Unser Partner

Partner Handball Bundesliga

Weitere News von unserer Zweitliga-Mannschaft: