DSOL Gruppenphase beendet

Deutsche Schach-Online-Liga
Schach
Mittwoch, 19.08.2020 / 13:09 Uhr

Udo Hasenberg

Nach je sechs bzw. sieben Spielen der vier Werderaner Teams in der Deutschen Schach Online Liga, zusammen mit 242 weiteren Teams aus ganz Deutschland, sind vergangene Woche die Qualifikationsplätze für die Viertelfinals vergeben worden. Werder ist mit einem Team dabei, ein weiteres Team verpasste in Einzug in die KO-Runde um lediglich einen halben Brettpunkt.

Spannend war es, bis zur letzten Runde wurde um jeden Brettpunkt gekämpft.

Team 4 landete in der Endabrechnung der Gruppe 8C auf einem respektablen fünften Tabellenplatz bei sieben Mannschaften. Nach einem schlechten Start mit zwei deutlichen Niederlagen, konnte sich das Team von Mannschaftsleiter Jonathan Carlstedt deutlich steigern und erspielte, als eines der jüngsten Teams im gesamten Turnier, noch zwei Unentschieden und einen Sieg. Beste Scorer im Team waren Joshua mit 4 aus 5 und Theresa mit 3 aus 5.

Bei Team 3 lief es etwas besser. In der Gruppe 8A reichte das wirklich großartige Ergebnis von vier Siegen und nur zwei Niederlagen aber leider nicht ganz für das Viertelfinale. Durch die beiden deutlichen Niederlagen fehlte am Ende nur ein halber Brettpunkt für die KO-Runde. Als weiteren kleinen Teilerfolg kann man aber auch den deutlichen Sieg gegen den späteren Tabellenzweiten zählen. Das Team um Mannschaftsleiter Udo Hasenberg, mit einem ähnlich niedrigen Durchschnittsalter wie Team 4, belegte am Ende also einen beeindruckenden Platz drei. Hier waren die Top-Scorer Mattes 4 aus 5, Arved 3 aus 4 und Daniel mit 4,5 aus 6.

Besonders positiv hervorzuheben ist die Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit in allen Spielen der beiden jungen Werderaner Teams. Insbesondere in den ersten Runden war aufgrund technischer Herausforderungen bei den Organisatoren etwas Geduld gefragt bis es losging. Ebenso die Motivation, es wurde sogar per Handy aus dem Urlaub oder aus Tschechien direkt von der EU-Meisterschaft gespielt.
Ein großes Dankeschön an dieser Stelle auch noch an die vielen Eltern die hierbei unterstützten. Ob beim Erinnern an den Spieltag, PC starten oder vorlesen der Chat-Nachrichten, was bei Spielern im Alter von sechs Jahren durchaus erforderlich ist.

Bei Team 2, auch unter der Mannschaftsleitung von Udo Hasenberg, lief es in der sehr ausgeglichen Gruppe 1C von Anfang an etwas zäh. Der Niederlage in Runde eins gegen den späteren Gruppensieger folgten drei 2-2 Unentschieden, bei allen Mannschaftskämpfen waren wie so oft sicherlich auch Siege möglich. Der Sieg in der vorletzten Runde ließ noch kurz hoffen, leider war diese Hoffnung nach einem Blick auf die Tabelle nur von sehr kurzer Dauer, auch rechnerisch war die KO-Runde nicht mehr erreichbar. Deshalb war die Niederlage in der Schlussrunde auch ohne Bedeutung. Erwähnenswert ist hier sicher die Leistung von Irmin Meyer. Irmin erspielte gegen nach Wertungszahl deutlich stärkere Gegner 3 aus 3, wirklich beeindruckend. Auch unser nachgemeldeter Werder Neuzugang Michael Hohlbein war mit 1,5 aus 2 sehr erfolgreich.
Die Partie von Stephan Buchal gegen GM Luis Engel bleibt aber sicher nicht nur uns Werderanern im Gedächtnis. Weitere Info im News-Beitrag vom 05.08.

Team 1, als Favorit in der Gruppe 1A gestartet und unter der Mannschaftsleitung von Jonathan Carlstedt, ließ insbesondere in den ersten Runden keinen Zweifel daran, wohin die Reise gehen soll. Nach vier klaren Siegen folgten zwei 2-2. Ein weiterer Sieg in der letzten Runde reichte dann für einen nie gefährdeten Platz zwei in der Endabrechnung. Die besten Punktesammler waren GM Vlastimil Babula mit 4 aus 4, unser Werder Neuzugang und unsere Nachmeldung bei der DSOL Lara Schulze mit 3 aus 3 sowie auch Sven Charmeteau mit 5,5 aus 7.
Für die KO-Runde wurden die jeweils besten zwei der vier Gruppen aus der ersten Liga mit den Ergebnissen aus der Vorrunde in eine gemeinsame Tabelle aufgenommen. Hier steht die SG Porz mit sechs Siegen aus den sechs Runden an Platz eins vor unserem Gruppensieger SK Rinteln, Werder folgt auf drei. Nun spielen 1 gegen 8, 2 gegen 7, usw.
Werder trifft somit auf den Sechsten, den SC ML Kastellaun I.
Das Spiel ist auf den 27.08.2020 um 19:30 Uhr terminiert.

Seid wieder live dabei mit den WERDERTIGERS und fiebert mit um den Einzug ins Halbfinale.

Udo Hasenberg
Turnierleiter SchachAbt SV Werder Bremen

 

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.