Werder Drei steigt in die Oberliga auf

Landesliga Nord: Ein bizarres Finale, Corona-bedingt
Ein Bild aus besseren Zeiten!
Schach
Sonntag, 04.10.2020 / 08:19 Uhr

Stephan Buchal

Die Wiederaufnahme des Spielbetriebs in der Landesliga Nord hat die Schwierigkeiten in Zeiten von Corona deutlich vor Augen geführt. Mehrere wichtige Begegnungen fielen aus, weil die Vereine keine kompletten Mannschaften an den Start bringen konnten bzw. darauf verzichteten. Werders Dritte konnte durch 2 kampflose 8:0-Siege die Tabellenführung "verteidigen" und profitierte zusätzlich von einer überraschenden Niederlage des Post SV Uelzen in Bremen-Nord.

Im Juni beschloss die Spielgemeinschaft Niedersachsen/Bremen die "geordnete Beendigung der abgebrochenen Saison 2019/20" und setzte für die beiden ausgefallenen Spieltage im Frühjahr neue Termine im September und Oktober an. Dies betraf zwei Landes- und vier Verbandsligen. Einige Vereine meldeten Bedenken an, aber die Mehrheit der betroffenen Vereine unterstützte den Plan.

Und so wurde - natürlich unter Einhaltung strenger Hygieneauflagen - am 13. September auch der Spielbetrieb in der Landesliga Nord wieder aufgenommen.

Werder Drei startete als Tabellenführer in den 8. Spieltag, allerdings punktgleich mit dem Post SV Uelzen bei einem knappen Vorsprung von 1,5 Brettpunkten. Ein spannedes Finale stand an!? Werder Vier, ebenfalls in der Landesliga Nord, musste dagegen als Tabellenvorletzter gegen den Abstieg kämpfen.

Auf Wunsch des SV Osnabrück wurde allerdings die Begegnung unserer Vierten in den Oktober verschoben, sogar nach der Schlussrunde, die gelockerten Regularien machten es möglich.

Werder Drei musste zum Stadtderby gegen die Bremer Schachgesellschaft antreten. Allerdings bekam die BSG keine Mannschaft zusammen und sagte den Kampf kurzfristig ab - ein kampfloses 8:0 war die Folge. Schön für unsere Brettpunkte, schlecht für unsere Konkurrenten aus Uelzen. Aber die Uelzener mussten zeitgleich beim kampfstarken SK Bremen-Nord eine glatte und unerwartete 2:6-Niederlage einstecken und brachten sich damit bereits vor der Schlussrunde um den möglichen Aufstieg in die Oberliga.

In der Schlussrunde am 4. Oktober nahm das Drama seinen Lauf.

Bereits im Vorfeld stellte der Hagener SV fest, dass der Kampf um die Tabellenspitze durch die Uelzener Niederlage und unseren kampflosen Sieg praktisch entschieden war, während es für die Hagener um nichts mehr ging: "Durch die Ergebnisse der letzten Runde ist das Spiel praktisch irrelevant, daher halten wir es derzeit nicht für nötig irgendein Risiko einzugehen." Also die nächste Corona-bedingte Absage und der nächste kampflose 8:0-Sieg für unsere Dritte. Aufstieg, ohne einen Finger krumm zu machen! Die Freude über die Rückkehr in die Dritte Liga ist groß, aber die Art und Weise, wie dieser Aufstieg zustande kommt, hinterlässt ein flaues Gefühl. Unser einziger "Trost" ist, dass es die Uelzener selbst am Brett vermasselt haben, andernfalls wäre der Aufstieg völlig unverdient.

Und der Kampf um den Klassenerhalt? Die Zahl der Absteiger steht noch nicht fest, aber unsere Vierte konnte am 4.10. ebenfalls einen 8:0-Sieg "feiern", weil der SV Hellern 2 als Tabellenletzter die Begegnung absagte. Parallel dazu trat die SG Osnabrück in Uelzen nicht an, kassierte damit eine 0:8-Niederlage und rutschte selber auf den vorletzten Platz ab. Bei noch einem Nachholspiel ist Werder Vier damit dem Klassenerhalt ebenfalls einen großen Schritt näher gekommen - ohne bisher eine Partie zu spielen ....

In der Landesliga Nord wurden von neun Begegnungen fünf kampflos entschieden. In der Landesliga Süd fanden dagegen alle 10 Kämpfe statt. Auch in den vier Verbandsligen wurden vergleichbar viele Begegnungen abgesagt.

Was bleibt? Die Hoffnung, dass unser ärgster Gegner Sars-CoV-2 besiegt werden kann, und wir dann auch unsere "schönste Nebensache der Welt" wieder normal ausüben können. Bis dahin, bleibt gesund!

 

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.