Ein positives Gefühl

Alexander Kluge über die Vorbereitung
Blickt auf eine gute Vorbereitung zurück: Trainer Alexander Kluge (Foto: WERDER.DE).
Frauen
Donnerstag, 08.08.2019 / 17:40 Uhr

Von Marcel Kuhnt

Sechs Wochen mit vielen Trainingseinheiten, zahlreichen Übungen und unzähligen Torabschlüssen haben am Samstagnachmittag ein Ende. Dann, wenn die 1. Frauenmannschaft des SV Werder Bremen beim 1. FC Saarbrücken (ab 14 Uhr im Twitter-Ticker & live bei soccerwatch.tv) den Anpfiff hört, ist die neue Saison in der 2. Frauen-Bundesliga eröffnet und die Vorbereitung endgültig abgeschlossen. „Wir haben eine sehr gute Vorbereitung hinter uns. Die Mannschaft hat hervorragend mitgezogen. Die ersten Eindrücke sind durchweg positiv“, sagt Trainer Alexander Kluge im WERDER.TV-Interview.

Athletik, Taktik, Spielaufbau – viele Aspekte wurden während der letzten Wochen in den Fokus gerückt. Alexander Kluge hat gemeinsam mit der Mannschaft und seinem Trainerstab viele Prozesse angestoßen, die vorangeschritten, aber noch nicht abgeschlossen sind. „Die Physis war ein Thema, um mit der nötigen Fitness in die Saison zu gehen. Aber auch spielerische Punkte wie ein gutes Defensivverhalten oder Offensivaktionen waren Kernschwerpunkte. Im weiteren Verlauf der Saison werden wir diese Dinge immer weiter verfeinern“, so Kluge.

Kluge: "Über viel Ballbesitz uns Torchancen kreieren"

Führte in der Vorbereitung viele Gespräche: Trainer Alexander Kluge (Foto: hansepixx).

„Die Mannschaft durchlebt einen stetigen Prozess“, unterstreicht der neue Trainer des SVW und blickt dennoch mit einer nötigen Portion Optimismus auf die beginnende Spielzeit: „Die Ausgangssituation ist gut. Seit Saisonbeginn hat die Mannschaft extrem viel investiert. Sicherlich ist die eingleisige zweite Liga für uns Neuland, trotzdem wollen wir überzeugen.“

Die Frage nach dem Saisonziel ist dabei schnell beantwortet. Die Grün-Weißen greifen den direkten Wiederaufstieg an. Dabei wird vor allem der Offensivgeist der Mannschaft gefragt sein, wenn es mit der Rückkehr in die 1. Frauen-Bundesliga klappen soll. „Wir wollen über viel Ballbesitz uns Torchancen kreieren und diese auch verwerten. Wir müssen in jedem Spiel den Willen haben, ein Tor mehr zu schießen als der Gegner“, so Kluge, der am Samstag in Saarbrücken diesen Willen erstmals sehen möchte.

Zum WERDER.TV-Interview

 

Mehr News zu den Werder-Frauen: