Augustinsson zurück im Kader

Linksverteidiger laut Kohfeldt gegen Schalke "Startelfkandidat"
Ludwig Augustinsson könnte am Wochenende seinen ersten Saisoneinsatz feiern (Foto: nordphoto).
Profis
Donnerstag, 21.11.2019 / 12:44 Uhr

Von Philipp Burde

189 Tage nach seinem letzten Bundesliga-Einsatz könnte Ludwig Augusstinson am Samstag, 23.11.2019, um 15.30 Uhr (ab 14.30 Uhr im betway Live-Ticker auf WERDER.DE) gegen Schalke 04 seine ersten Minuten der aktuellen Saison sammeln. Nach seiner Knie-OP im August steht der Schwede Cheftrainer Florian Kohfeldt wieder zur Verfügung. Weiterhin fehlen wird hingegen Kapitän Niklas Moisander, für den ein Einsatz gegen die „Knappen“ zu früh kommt.

Die Rückkehr von Ludwig Augustinsson gibt Cheftrainer Florian Kohfeldt eine zusätzliche Option für die Werder-Hintermannschaft. Gegen den FC Schalke könnte der 25-Jährige auf seine angestammte Linksverteidiger-Position zurückkehren. Konkret ließ sich Werders Cheftrainer aber nicht in die Karten blicken: „Ludde wird heute nicht trainieren und noch einen Tag Pause bekommen. Er steht fürs Wochenende aber vollumfänglich zur Verfügung und ist durchaus ein Startelf-Kandidat.“

Neben Augustinsson stehen auch alle Nationalspieler für Samstag bereit, die in den vergangenen Tagen mit ihren Landesauswahlen unterwegs waren. „Alle Nationalspieler sind gut zurückgekommen“, so Florian Kohfeldt zum aktuellen Stand.

Leonardo Bittencourt und Philipp Bargfrede werden am Donnerstagnachmittag nicht am Mannschaftstraining teilnehmen. Werders Spielmacher schlägt sich noch mit einer leichten Erkältung herum. Bei Bargfrede ist die Pause der körperlichen „Frische“ geschuldet. Für beide ist der Einsatz gegen Schalke aber nicht gefährdet.

Das Comeback von Niklas Moisander wird sich hingegen weiterhin verzögern. „Niklas ist für Samstag kein Kandidat. Alles andere wird sich in den nächsten Wochen zeigen“, erklärte Kohfeldt. Der Werder-Kapitän leidet immer noch an den Folgen seines Muskelfasserisses mit Sehnenbeteiligung.

 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis: