Neuauflage nach 15 Jahren

Kurzpässe am Montag
Niclas Füllkrug hofft, beim Pokal-Duell in seiner Heimatstadt wieder auflaufen zu können (Foto: nordphoto).
Kurzpässe
Montag, 09.11.2020 / 12:31 Uhr

+++ Wie vor 15 Jahren: DFB-Pokal, kurz vor Weihnachten, in Hannover. Da war doch was? Korrekt! Das aktuelle Los für die zweite Hauptrunde im Pokalwettbewerb (siehe Extrameldung) hat es vor exakt 15 Jahren schon einmal gegeben. Am 21.12.2005 trat die Mannschaft vom damaligen Werder-Trainer Thomas Schaaf vor knapp 50.000 Zuschauern in der niedersächsischen Landeshauptstadt an. Während für Werder unter anderem Johan Micoud und Frank Baumann in der Startelf standen, agierte bei den Roten ein junger Mann namens Per Mertesacker in der Hintermannschaft. Eben jene hielt 45 Minuten stand, musste im zweiten Durchgang dann aber gleich vier Gegentreffer hinnehmen. Durch Tore von Naldo, Frings, Balitsch (ET) und Hunt setzte sich Werder letztlich deutlich durch und zog ins Viertelfinale ein. Kurz vor dem Heiligen Abend 2020 kommt es also zum Wiedersehen. Die zeitgenaue Ansetzung des Spiels (22.12 oder 23.12) steht noch aus. +++

Insgesamt ist Frank Baumann mit dem Saisonstart zufrieden (Foto: nordphoto).

+++ Frank Baumann bei buten un binnen: Am Sonntagabend ordenete Werder-Geschäftsführer Frank Baumann im "Sportblitz" von Radio Bremen einige Themen rund um den Verein ein. Neben dem Pokal-Los (zur Extrameldung), sprach er vor allem über den Saisonstart in der Bundesliga: „Das haben uns vor der Saison nicht viele zugetraut“, so Baumann. Nach zuletzt vier Unentschieden in Serie solle nun aber langfristig angestrebt werden, die Leistungen sowie den Stand in der Tabelle zu stabilisieren. „Es wird glaube ich vergessen, woher wir kommen“, sagte der Werder-Geschäftsführer in Bezug auf die letzte Saison und forderte mehr Verständnis: „Wir haben jetzt einen Umbruch herbeigeführt, der zunächst etwas Zeit braucht. Und die sollte man der Mannschaft und damit auch der Spielweise einfach geben.“ +++

+++ Testspiel live verfolgen: Nach den Aufeinandertreffen in der Vorbereitung und Anfang Oktober testet der SV Werder am Freitag, 13.11.2020, um 14 Uhr zum dritten Mal in dieser Saison gegen den Zweitligisten FC St. Pauli (zur Extrameldung). Auf WERDER.TV und bei YouTube sind Werder-Fans live dabei und können das Spiel in voller Länge gucken. Zudem berichtet der betway Liveticker auf WERDER.DE ab 13 Uhr über alles rund um die Partie. +++

Gewannen 2020 gemeinsam die VBL-Meisterschaft: "Dr. Erhano" (links) und "MegaBit" (Foto: DFL/ Getty Images).

+++ Virtual Bundesliga geht in neue Saison: Kick-Off in der deutschen Club-Meisterschaft im eFootball. Am Dienstag, 11. November, beginnt die dritte Spielzeit der Virtual Bundesliga Club Championship für die eSPORTLER des SV Werder. Mit einem Doppelspieltag gegen den FC St. Pauli und den VfL Bochum starten "MegaBit", "Dr. Erhano" und Neuzugang "Fifabio" in die Saison 2020/2021, an deren Ende die Grün-Weißen die Meisterschale ein drittes Mal in Folge in die Höhe strecken könnten. Den Auftakt überträgt der SVW am Dienstag ab 19.30 Uhr live auf dem offiziellen Twitch-Kanal der Grün-Weißen. Dann spielen die FIFA-Profis bereits im neuen eSPORTS-Trikot, das ab Montag, 09. November, ab 15.00 Uhr online und in der WERDER Fan-Welt erhältlich sein wird. +++

 +++ Schon wieder getroffen: Johannes Eggestein fühlt sich beim Linzer ASK spürbar wohl. Beim vierten Heimspielerfolg seines LASKs traf die Werder-Leihgabe zum zwischenzeitlichen 2:0 in der 52. Spielminute. Für Eggestein, der am Sonntag gegen den FC Admira in der Sturmspitze durchspielte, war es bereits der zweite Saisontreffer in der Tipico-Bundesliga-Saison. So besiegt der LASK seine Gäste mit 4:0 und springt damit auf den dritten Tabellenplatz der österreichischen Top-Liga. +++

 

Mehr Kurzpässe auf einen Blick

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.