U16 zu Gast in der Jugendanstalt in Hameln

Die jungen Sportler bei der Fragerunde mit Ex-Profi Mirko Votava (Foto: WERDER.DE).
WERDER BEWEGT
Freitag, 16.08.2019 / 17:47 Uhr

Von Katharina Grote

Zum wiederholten Male war die U16 des SV Werder Bremen in der Jugendanstalt in Hameln zu Gast. Gemeinsam mit den jungen Insassen spielten die Nachwuchssportler des SV Werder Fußball. Für die U16 und ihren Trainer Frank Bender, sowie dem Betreuerstab ist der Besuch in der Vorbereitungsphase seit einigen Jahren ein Pflichttermin. Die Amateurfußballer treffen in der Einrichtung auf Jugendliche, die nach ihrer Haftzeit über den Sport den Weg in die Gesellschaft zurückfinden wollen.

Ebenfalls zu Gast war der ehemalige Werder-Profi Mirko Votava, der sich aktuell auch im Scounting-Bereich der Grün-Weißen betätigt. Auch er hatte sichtlich Spaß an der Veranstaltung. In einer kleinen Gesprächsrunde stand Mirko Votava den Jugendlichen Rede und Antwort. Darüber hinaus gab er ihnen Tipps, was neben dem fußballerischen Talent wichtig ist. Denn auch Disziplin, Respekt, Wille und Ehrgeiz waren jahrelange Wegbegleiter des Ex-Profis.

Die Werder U16 mit den Jugendlichen aus der Jugendanstalt (Foto: WERDER.DE).

Da beim gemeinsamen Spielen das Miteinander im Vordergrund stand, haben sich traditionell die grün-weißen Nachwuchssportler mit den jungen Sportlern der Jugendanstalt vermischt und so zwei Teams gebildet, die gegeneinander angetreten sind. Eine Partie auf Augenhöhe, die allen Beteiligten sichtlich eine Menge Spaß bereitet hat. Anschließend gab es für die Gefangenen noch eine torreiche Partie gegen die U16 von Hannover 96.

Die jungen Sportler des SV Werder zeigten sich sichtlich interessiert und informierten sich auch hinterher über das Leben in der Jugendanstalt. Ein aufregender Tag in Hameln, mit neuen Eindrücken. Die Kooperation und Erfahrung vor Ort gibt den Nachwuchssportlern mal die Möglichkeit, Einblicke in eine sonst unbekannte Welt zu bekommen. Zusätzlich zeigt es den Athleten, welche Rolle der Sport in der Gesellschaft spielen kann. Der Sport hat diese sonst unterschiedlichen Lebenssituationen zusammengebracht. 

Die CSR-Arbeit des SV Werder Bremen wird mit Unterstützung unserer CSR-Partner umgesetzt. Seit Jahren fördern sie die Projekte und Programme von WERDER BEWEGT-LEBENSLANG und leisten so einen wertvollen Beitrag zur Umsetzung des sozialen und gesellschaftlichen Engagements der Grün-Weißen. Informationen zu unseren Sponsoren finden Sie hier.

 

Mehr WERDER BEWEGT-News: