"Ran an de Buletten!"

#FaktenFreitag zu #SVWBSC
Will den zweiten Heimdreier der Saison: Leonardo Bittencourt (Foto: nordphoto)
Profis
Freitag, 18.10.2019 / 18:05 Uhr

Von Niklas Behrend

Endlich wieder Heimspiel! Nach zwei hochgradig spannenden Auswärtsauftritten und einer Länderspielpause ist es am Samstag um 15.30 Uhr (ab 15.15 Uhr im betway Live-Ticker auf WERDER.DE) wieder soweit: Der SVW lädt zum Heimspiel in des Werderaners Wohnzimmer am Osterdeich. Der Gast ist eine alte Dame aus Berlin, auch bekannt als Hertha BSC. Der Weg für die Berliner ist denkbar kurz, zumindest tabellarisch gesehen, denn während die Blau-Weißen auf Platz zehn der Tabelle rangieren, „logieren“ die Grün-Weißen eine Etage tiefer auf Platz elf, nur zu Zwischenmiete – versteht sich. Ein harmonisches Nachbarschaftsduell ist daher am Samstag auf dem Platz nicht zu erwarten und sicher auch von keinem der beiden Kontrahenten gewünscht. Punkteteilungen gab es für den SVW zuletzt sowieso genug. Also alles auf Heimsieg! Und bevor wir euch jetzt noch ne Frikadelle ans Ohr schreiben, gibt es flugs die fünf interessantesten zur Partie, na denn mal „ran an de Buletten“

#LäuftJaWienBundesländerspiel: Bremen gegen Berlin, das ist auch das einzig verbleibende Bundesligaduell zwischen zwei Bundesländern. Somit etwas ziemlich Besonderes. Auffällig gut ist auch die Statistik des SVW gegen die blau-weißen Berliner. Grün-Weiß hat keines, wirklich nicht ein einziges der elf letzten Bundesligaspiele gegen „Hahohe-Hertha BSC“ verloren. Dit ist doch wat!

#BerlinLebt: Nachdem die Herthaner mit nur einem Punkt kaum Kapital aus den ersten vier Partien schlagen konnten, hat sich das Team von Cheftrainer Ante Covic in den letzten drei Spielen mehr als nur rehabilitiert. Neun von neun Punkten schnappten sich die Berliner gegen Paderborn, Köln und Düsseldorf - ist ne Ansage!

Schon gelesen?

Lass mal Knappen knacken!

Noch sechsmal punkten dann ist Weihnachten! Und damit Moin und herzlich willkommen allen Werderanern an den Endgeräten zum #Faktenfreitag nach der Länderspielpause und vor dem nächsten Bundesligaheimspiel des großartigen SVW. Zu Gast an der Weser ist am Samstag um 15.30 Uhr (ab 15.15 Uhr im betway Live-Ticker) der wiedererstarkte FC Schalke 04 „vonne“ Ruhr. Traditionsverein trifft auf...

22.11.2019 / 17:09 / Profis

#FlankyBall: Ist eine Sportart, die es nicht gibt, da das studentische „Gesellschaftsspiel“ mit U anstatt mit A geschrieben wird und mit körperlicher Ertüchtigung im klassischen Sinne nur seeehr bedingt bis gar nichts zu tun hat. Dennoch könnte man das, was die Berliner derzeit so erfolgreich betreiben, unter diesem Begriff einsortieren. Drei der letzten fünf Hertha-Tore fielen in Folge einer Flanke, aufpassen Männer!

#DieBerlinerSchnauzeVoll: Man kann es den Hauptstädtern nicht verdenken, dass folgende Statistik so richtig sauer aufstößt. Hierbei handelt es sich um die aus Bremer Sicht fantastische, historische Heimbilanz gegen die Berliner, die da lautet. Von 36 Spielen am Osterdeich hat Werder satte 26 gewonnen und nur vier verloren. Sechsmal trennten sich beide Mannschaften Unentschieden. Mund abputzen und genauso weitermachen, Werder!

#StabileTruppe: Auch dem SVW stand zum Saisonstart Glücksgöttin Fortuna nicht so richtig zur Seite, beziehungsweise genau das Gegenteil war der Fall. In den letzten fünf Spielen fand der SVW aber in die Spur. Trotz großem (Untertreibung des Jahres) Verletzungspech sammelten die Grün-Weißen acht Punkte aus fünf Spielen. Werder hat sich stabilisiert!

 

Mehr #Faktenfreitage: