Ein erkämpfter Punkt!

1:1 gegen Hoffenheim!
Die kämpferische Leistung verhalf zum Punkt (Foto: nordphoto).
Spielbericht
Sonntag, 25.10.2020 / 20:15 Uhr

Von Katharina Grote

Es war das erwartet schwere Spiel. Mit einer kämpferischen Leistung hat die Kohfeldt-Elf gegen die TSG 1899 Hoffenheim standgehalten und mit einem 1:1 (1:1) vor Geisterkulisse eine beachtliche Leistung gebracht. Durch einen Blitzstart von Maximilian Eggestein (5.) ging der SVW früh in Führung. Noch vor dem Seitenwechsel glich die TSG durch Daniel Geiger aus (22.). Für die Grün-Weißen reichte es trotzdem zum vierten Punktgewinn in Folge.

Aufstellung und Formation: Cheftrainer Florian Kohfeldt wechselt im Vergleich zum Spiel in Freiburg auf zwei Positionen durch. Für Ludwig Augusstinson, der auf Grund seiner Verletzung pausieren muss, und Nick Woltemade rotieren Niklas Moisander und Christian Groß in die Startaufstellung. Taktisch setzte Florian Kohfeldt zunächst auf ein 4-3-3-System, bei dem Füllkrug, Bittencourt und Sargent die Dreierspitze gebildet haben.

Die Startelf: Pavlenka – Bittencourt, Füllkrug, Veljkovic, Moisander, Sargent, Gebre Selassie, Friedl, Mbom, M. Eggestein, Groß.

Die Ersatzbank: Kapino – Möhwald, Rashica, Osako, Schmid, Toprak, Chong, Gruev, Woltemade.

Hart umkämpfte Partie

Maxi Eggestein erzielte die kurzzeitige Führung (Foto: nordphoto).

Die Höhepunkte des ersten Durchgangs:

5. Minute, Toooor für Werder: Maximilian Eggestein trifft für den SV Werder Bremen zum 1:0! Toller Spielzug! Nach einem Ball aus dem Mittelfeld auf rechts Außen geht Theodor Gebre Selassie einfach mal ein paar Schritte. Dann legt er die Kugel auf den Mittelpunkt der Box, wo Maxi flach ins rechts untere Eck einnetzen kann. Ein perfekter Start!

15. Minute: Jetzt kommt die TSG nochmal. Von rechts Außen kommt die Kugel in die Mitte, wo Christoph Baumgartner aus rund 18 Metern abzieht - glücklicherweise geht der Ball einige Meter übers Tor.

22. Minute, Tor für Hoffenheim: Dennis Geiger erzielt für die TSG Hoffenheim den Treffer zum 1:1. Die TSG hat in den letzten Minuten immer wieder Druck aufgebaut. Mit Glück landet die Kugel bei Sebastian Rudy, der in die Mitte auf Dennis Geiger abgibt. Der versenkt knapp unter dem Querbalken.

29. Minute: Nun probiert es Robert Skov nochmal. Wieder aus der Distanz hofft der 24-Jährige, dass vielleicht noch jemand den Ball abfälscht. Das ist aber nicht der Fall: Die Kugel geht meilenweit am Kasten vorbei.

37. Minute: Niclas Füllkrug muss verletzt vom Platz. Auf Grund von Wadenproblemen kann der 27-Jährige nicht weitermachen.

41. Minute: Es gibt den nächsten Freistoß für die Grün-Weißen aus guter Position. Diesmal übernimmt Leonardo Bittencourt und zieht aus knapp 20 Metern direkt ab. Leider geht die Kugel ganz knapp am linken Lattenkreuz vorbei..

44. Minute: Da hat der SVW aber Glück gehabt! Erst verpasst Munas Dabbur direkt vor Jirí Pavlenka die Kugel, dann gibt Hoffenheims Nummer 10 von rechts Außen den Ball in die Mitte, wo Robert Skov glücklicherweise weit drüber weg zieht! Jetzt nicht nachlassen!

45. Minute: Was für eine Parade von Jirí Pavlenka! Munas Dabbur bekommt in der Werder-Box das Leder und steht plötzlich frei vor Jirí, der den Schuss mit seiner rechten Schulter parieren kann! Klasse!

Dem Druck standgehalten

Es blieb eine torlose, hitzige zweite Halbzeit (Foto: nordphoto).

47. Minute: Es geht direkt mit viel Tempo los. Kevin Akpoguma geht über rechts und kommt definitiv zu leicht in den Sechszehner. Dort kann der TSG-Stürmer glücklicherweise gestoppt werden.

49. Minute: Der Torschütze Dennis Geiger bekommt das Leder wieder in der Box der Grün-Weißen und zieht einfach mal ab. Glücklicherweise kann Marco Friedl den Ball abfälschen und zur Ecke klären.

59. Minute: WIE SCHADE! Leonardo Bittencourt bekommt den Ball perfekt durchgesteckt und geht auf den Kasten der TSG zu. Die Kugel trifft nur das Aluminium, allerdings wurde an der Seitenlinie bereits die Fahne in die Luft gestreckt.

71. Minute: Der SVW lässt nochmal was von sich hören: Leonardo Bittencourt fasst sich ein Herz und zieht aus rund 20 Metern ab. Die Kugel geht jedoch knapp am Kasten vorbei..

72. Minute: Milos Veljkovic mit einer klasse Abwehrarbeit! Munas Dabbur kommt am Strafraumrand fast durch, doch Milos grätscht die Kugel perfekt weg!

80. Minute: Ein Freistoß für die TSG kommt durch Robert Skov gefährlich gut aufs Tor! Er streift den Querbalken mit ordentlich Wumms - das war knapp!

84. Minute: Das war knapp. Robert Skov dribbelt sich an der Außenlinie in Richtung des SVW-Kasten. Den Abschluss kann Jirí Pavlenka ordentlich parieren und die Aktion damit bereinigen.

Fazit: Ein gewonnener Punkt gegen die Hoffenheimer! Es kam wie erwartet: es war eine schwere und umkämpfte Partie. Nach dem Blitzstart und dem Führungstreffer von Maximilian Eggestein, legten die Gäste noch in der ersten Halbzeit durch Dennis Geiger nach. Von da an wurde das Spiel zunehmend bissiger, da die TSG immer wieder ein leichtes Übergewicht besaß. Der SVW schaffte es jedoch dem Druck stand zu halten und kann nach einer kämpferischen Leistung einen Punkt an der Weser behalten. Unglücklicherweise musste Niclas Füllkrug auf Grund von Wadenproblemen ausgewechselt werden.

 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.