Kontinuierlich weiterentwickeln

Die Stimmen zum Hoffenheim-Spiel
Kein Vorbeikommen: Der SVW ist seit vier Spielen ungeschlagen (Foto: nordphoto).
Profis
Sonntag, 25.10.2020 / 20:54 Uhr

Von Marcel Kuhnt und Christoph Pieper

Ein Punkt gegen die TSG Hoffenheim (zum Spielbericht), acht Zähler nach fünf Spieltagen: Der SV Werder kann auf einen ordentlichen Saisonstart blicken. Zudem sind die Grün-Weißen seit vier Spielen ungeschlagen, was jedoch kein Grund ist weniger zu machen, als bisher. „Acht Punkte nach fünf Spielen sind gut, aber wir müssen weitermachen. Wir tun gut daran, dass wir uns punktmäßig kontinuierlich weiterentwickeln“, sagt Cheftrainer Florian Kohfeldt nach dem Match.

Alle Stimmen zum Spiel fasst WERDER.DE wie gewohnt zusammen.

Zum Spielverlauf:

Mit vollem Einsatz ging es zur Sache (Foto: nordphoto).

Florian Kohfeldt: „In der ersten Hälfte haben wir im Ballbesitz die vielleicht beste Halbzeit der Saison gespielt. Wir haben uns von hinten herauskombiniert, selbst mit dem Risiko, dass wir mal einen Fehlpass spielen. Wir hatten viele Chancen, wo wir besser ins Tempo kommen können und den Strafraum besetzen müssten. Wenn es mal geklappt hat, war Hoffenheim da. Das Tor ist dennoch wunderschön herausgespielt. In der zweiten Halbzeit war der Punkt, als Kevin Möhwald eingewechselt wurde, wo wir uns nicht mehr so gut befreien konnten. Wir hatten zwar noch ein, zwei Aktionen, in denen wir uns vorne festgesetzt haben, aber über das gesamte Spiel gesehen, bin ich mit dem Zähler zufrieden. Gerade mit dem Wissen gegen wen wir gespielt haben. Wir haben es mit den Basics gut gemacht, spielerisch einen Schritt nach vorne gemacht. Ohne das es ein überragendes Spiel war.“

Niklas Moisander: „Es ist ein gutes Ergebins. In der ersten Hälfte war es fußballerisch der beste Durchgang bisher in der Saison. Nach der Führung haben wir jedoch zu passiv gespielt. Ich glaube wir können zufrieden sein.“

Leonardo Bittencourt: „Hoffenheim hat sehr viel Druck gemacht und oft in die Tiefe gespielt. Dadurch wurden die Wege für uns sehr weit. Natürlich hätten wir lieber drei Zähler mitgenommen, aber insgesamt hatten wir heute auch viele gute Ballstafetten drin und haben einen Schritt nach vorne gemacht. Von daher sind wir mit dem Punkt zufrieden und greifen in Frankfurt wieder an.“

Maximilian Eggestein: „Wir hatten in der ersten Hälfte Vorteile, im zweiten Durchgang war es Hoffenheim. Daher geht das Ergebnis in Ordnung.“

Joshua Sargent: „Es war erneut ein intensives Spiel. Gegen Hoffenheim ist es sehr schwer zu Torchancen zu kommen. Natürlich können wir uns Offensiv noch besser die Möglichkeiten herausspielen, aber wir machen es immer besser.“

Zum Gegentor:

Niklas Moisander: „Wir müssen beim Gegentor näher dran sein. Beim abgefälschten Schuss hatten wir ein wenig Pech, aber dann spielt es Hoffenheim gut zu Ende.“

Leonardo Bittencourt: „Das Gegentor tut in der Form weh, weil es ein Querschläger ist. Hoffenheim hatte ein, zwei anderen Chancen, wo ich das Tor akzeptiert hätte, weil es dann herausgespielt gewesen wäre. So ärgert es mich extrem.“

Zum Saisonstart:

Florian Kohfeldt: „Es ist schön, dass wir vier Spiele ungeschlagen sind. Der Glaube ist da und ich zittere nicht mehr die letzten Minuten nach dem Motto ‚Wir fangen uns noch einen‘. Wir haben eher den Gedanken, dass wir noch einen machen. Acht Punkte nach fünf Spielen sind gut, aber wir müssen weitermachen. Wir tun gut daran, dass wir uns kontinuierlich weiterentwickeln.“

Leonardo Bittencourt: „Wir sind vier Spiele ungeschlagen und wollen kontinuierlich punkten. Mit acht Zählern stehen wir ganz gut dar. Mit Frankfurt und Köln haben wir jetzt zwei Spiele vor uns, bevor es wieder in die Länderspielpause geht, in denen wir punkten wollen und dann sehen wir mal, wo wir stehen.“

Maximilian Eggestein: „Der Saisonstart war in Ordnung. Auch heute hat man gesehen, dass wir unsere Spielweise weiter verbessern. Wir sind jetzt vier Spiele ungeschlagen. Das ist in Ordnung, auch wenn wir heute natürlich gerne gewonnen hätten.“

 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.