128 Bewerbungen: Jury sichtet LAUTER WERDER-Einsendungen

Johannes Strate wird als Jury-Mitglied die Songs für die LAUTER WERDER-Platte selektieren (Foto: W.DE).
Lauter Werder
Mittwoch, 10.10.2018 // 17:48 Uhr

Das Postfach ist ab sofort geschlossen, die Resonanz überwältigend: Am Mittwoch endete die Bewerbungsphase für LAUTER WERDER, zu der die Grün-Weißen gemeinsam mit Bremen Vier und Bremen NEXT aufgerufen hatten. 128 Bands, Künstler und Musiker haben sich mit ihren ganz persönlichen Songs für die Vinyl-LP zum 120-jährigen Geburtstag des SV Werder beworben. „Ihr habt uns förmlich überrollt mit großartigen Songs“, freute sich Johannes Strate, der als Jurymitglied nun die Einsendungen sichten – oder besser gesagt anhören wird.

„Das wird keine einfache Aufgabe. Ich schließe mich erstmal für zwei Wochen ein“, scherzte Strate, der neben seinem Stammplatz auf der Platte auch einen Sitz in der sechsköpfigen Jury innehat. Neben dem Frontsänger von Revolverheld und WERDER BEWEGT-Botschafter gehören dem Auswahlgremium Ehrenspielführer Clemens Fritz, Tjalf Hoyer (Werder-Hymnenschreiber und Mit-Initiator LAUTER Werder), Matthias Zähler (Bremen NEXT), Andrea Rösler (Musikszene Bremen e.V.) und Kai Tölke (Bremen Vier) an.

Bis Ende Oktober hat die Jury Zeit, Kandidaten für die Platte auszuwählen, Anfang November werden die Gewinner benachrichtigt. „Wir freuen uns sehr über die große Resonanz und Respekt, dass so viele kreative Songideen eingesendet wurden. Die kommenden Wochen werden für die Jury sicherlich arbeitsreich und wir sind gespannt, welche Songs es am Ende auf den Sampler schaffen“, sagt Christian Stoll, der das Projekt zum 120-jährigen Vereinsjubiläum als Leiter Marketing beim SV Werder verantwortet.

Matthias Zähler, Musikchef von Bremen NEXT, für den "das Entdecken und Fördern von Talenten" ein wichtiger Aspekt seiner Arbeit ist, freut sich ebenfalls auf das Auswahlverfahren: "Ich bin reichlich gespannt, ob bei der Suche nach neuen Werder-Songs nicht schon wieder das eine oder andere dabei ist!"