Delay: "Musik und Fußball verbindet man mit Emotionen"

2. Folge des neuen Werder-Podcasts

Großer Musiker, großer Werder-Fan und Gast in der zweiten Folge des "Werder-Podcasts": Jan Delay (Foto: Ripke).
Profis
Mittwoch, 29.08.2018 // 16:30 Uhr

Dass Musik für Sänger, Hip-Hopper und Songwriter Jan Delay die Welt bedeutet, ist allen klar. Fußball spielt im Leben des 42-Jährigen eine eher untergeordnete Rolle. Und dennoch bedeutet ihm gerade der SV Werder Bremen viel. Wer das Musikvideo zur neuen Single „Grün-weiße Liebe“ sowie sein Engagement für das Projekt 120 Jahre LAUTER WERDER kennt, weiß genau, was gemeint ist. In der zweiten Folge des neuen „Werder-Podcasts“ präsentiert von Media Markt, spricht Jan Delay offen über seine Liebe zur Musik und dem SVW.

Mit seiner Hommage an die Grün-Weißen hat der Hamburger so lange gewartet, weil der Song zu erfolgreichen Zeiten erscheinen sollte. Ob das für die laufende Saison ein gutes Omen ist? „Ich wollte etwas machen, das es so noch nicht gab“, erklärt Delay im Gespräch. Auch wenn der Fan der Grün-Weißen es liebt, immer wieder etwas Neues auszuprobieren, mit seinen musikalischen Interpretationen auch unbeschrittene Wege zu gehen und anzuecken, würde ein Song über Atomphysik für ihn nicht in Frage kommen. Warum? Die Auflösung hört ihr in der neusten Folge des "Werder-Podcasts".

Darin verrät Jan Delay auch seinen schlimmsten Ohrwurm, erzählt von den eigenen Fußballskills und seinem Lieblingssong als Kind. Der Podcast verbindet die schönste Nebensache der Welt mit dem geilsten Verein der Welt. Hier wird nicht nur über alles, was das grün-weiße Herz höher schlagen lässt, sondern wir sprechen mit Werder. Die erste Episode gibt es auf dem offiziellen Soundcloud-Profil, auf Spotify oder auf dem iTunes-Account des SV Werder. Hört mal rein!