Werder setzt Erfolgsserie fort

3:0 Sieg in Jülich
Marcelo Aguirre bestätigte seine starke Form mit einem 3:1 Erfolg gegen Deni Kozul.
Tischtennis
Freitag, 06.12.2019 / 19:44 Uhr

Der SV Werder Bremen hat das erste seiner beiden Spiele am Wochenende erfolgreich gestalten können. Beim TTC indeland Jülich gelang den Bremern ein deutlicher 3:0 Sieg und sie behaupten mit diesem Erfolg ihren Platz in der Spitzengruppe der TTBL.

Marcelo Aguirre bestätigte im ersten Duell des Abends gegen Deni Kozul seine momentan sehr starke Form. Er besiegte den an Nummer eins aufgestellten Slowenen mit einer überzeugenden Leistung mit 3:1. In den engen Sätzen eins und drei bewahrte Aguirre einen kühlen Kopf und entschied die beiden Sätze jeweils in der Verlängerung für sich. Die 1:0 Führung für Werder Bremen war knapp aber dennoch verdient.

Im anschließenden Spiel trafen der Niederländer Ewout Oosterwouder und Mattias Falck aufeinander. Im ersten Satz ging es eng zu und beim Stand von 9:9 brachte ein Fehlaufschlag von Falck dem Niederländer einen Satzball ein. Falck konnte diesen jedoch abwehren und anschließend die Verlängerung mit 12:10 gewinnen. Dieser Ablauf wiederholte sich genauso im dritten Satz. Im zweiten Satz war Falck dagegen sehr dominant und ließ Oosterwouder nicht zur Entfaltung kommen. Die Werderaner gingen durch den 3:0 Sieg von Falck mit einer beruhigenden 2:0 Führung in die Pause.

Nach der Pause rechneten sich die Jülicher Siegchancen in der Partie zwischen dem Belgier Robin Devos und Kirill Gerassimenko aus. Daraus wurde allerdings nichts – in einem spektakulären Spiel mit mitreißenden Ballwechseln konnte Gerassimenko am Ende fast immer den Punktgewinn für sich verbuchen. Er konnte sich aus der Ballonabwehr mit Gegenangriff befreien, er streute in engen Situationen raffinierte Schnittvarianten ein und brachte damit Devos eine deutliche 3:0 Niederlage bei. Lediglich im ersten Satz war es beim 13:11 etwas enger – aber an diesem Abend konnten die Werderaner auch die knappen Sätze für sich entscheiden.

Trainer Cristian Tamas: „Der Sieg fällt mit 3:0 Punkten und 9:1 Sätzen vielleicht etwas zu deutlich aus. Wir sind aber natürlich trotzdem sehr glücklich über unseren klaren Erfolg. Marcelo Aguirre hat uns durch den Sieg gegen die Nummer eins von Jülich Deni Kozul den Weg für den klaren Sieg geebnet. Jetzt wollen wir am Sonntag im schweren Heimspiel gegen ASV Grünwettersbach nachlegen und unsere gute Tabellensituation verteidigen.“

Die Einzelergebnisse des Spiels TTC indeland Jülich - SV Werder Bremen 0:3:

Deni Kozul - Marcelo Aguirre 1:3 (12:14; 11:9; 10:12; 7:11)

Ewout Oostwouder - Mattias Falck 0:3 (10:12; 2:11; 10:12)

Robin Devos - Kirill Gerassimenko 0: 3 (11:13; 8:11; 7:11)

von Stefan Dörr-Kling